Fremdgehtreff.de im Test - Wie gut ist der Sextreff?

3.5/5

Mitglieder:

1,2 Millionen

Mann/Frau-Quote:

Kosten im Überblick:

  • Frauen können alles kostenlos nutzen
  • Männer können sich kostenlos anmelden und im Mitgliederbereich umsehen
  • Aktive Kontaktaufnahme kostet ab 24,90 € pro Monat

Unsere Erfahrungen mit Fremdgehtreff.de:

Das Abenteuer auf Fremdgehtreff.de finden

Fehlt in der Beziehung der besondere Kick? In einer langjährigen Partnerschaft ist es keine Seltenheit. Aber den Partner nur wegen der Lust auf neue Erfahrungen zu verlassen, stellt für viele Menschen keine Option dar. Eine diskrete Lösung für einen knisternden Seitensprung findet sich auf dem Dating-Portal Fremdgehtreff.de. Dort trifft man auf Gleichgesinnte, die auch auf der Suche nach etwas Neuem sind. Die Nutzer sind an flüchtigen Partnern für ein interessantes, erotisches Abenteuer interessiert.

Es handelt sich um einen großen Online-Treffpunkt, der bereits eine hohe Anzahl an Mitgliedern aufweist, sodass man als Nutzer eine gute Chance hat, seine sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn man auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem fernab der eigenen Beziehung ist, dann kann man sich hier nach herzenslust ausprobieren, ohne zu viel von sich preiszugeben. Man muss sich nicht auf einen Sexpartner festlegen – das macht bei dem Fremdgehtreff den besonderen Reiz aus.

Dieses Online-Dating-Angebot wird von der Paidwing AG angeboten. Ein Unternehmen, das seinen Hauptsitz in der Schweiz hat und viele Plattformen betreibt. Alle Menschen, die Lust auf eine Affäre verspüren, können sich bei diesem Onlinedienst registrieren und haben dann die Chance, in einer großen Mitgliederdatenbank, Gleichgesinnte für einen Seitensprung zu finden.

Die Anmeldung und die Nutzung

Zuerst legt man sich einen eigenen Account an. Die Nutzer können Fotos hinzufügen und ihre erotischen Vorlieben angeben. Sicherlich gibt es bei dem Profilfoto einige Bedenken, da man dann seine wahre Identität preisgibt. Allerdings erhöht ein Foto natürlich auch die Chancen, mehr Anfragen von anderen Mitgliedern zu bekommen. Das Positive ist, dass bei allen Zweifeln das Motto „Alles kann Nichts muss!“ gilt. Wenn einem das Hochladen eines Fotos bei Fremdgehtreff.de zu heikel ist, dann kann man sich auch einfach dagegen entscheiden.

Nachdem alle Formalitäten erledigt sind, kann man anhand der Mitgliedersuche nach passenden Kontakten Ausschau halten. Außerdem kann man sich Vorschläge für Sofortdates unterbreiten lassen. Gefällt einem ein Vorschlag, klickt man auf „Ja“ und wartet auf die gegenseitige Reaktion. Fällt diese auch mit „Ja“ aus, können dann erste Annäherungen per Chat gestartet werden.

Zwei Nachteile, die uns im Test von Fremdgehtreff.de aufgefallen sind: Die Frauenquote ist nicht besonders hoch und manchmal wird man von Spammern auf andere Seiten gelockt. Das letzte Problem ist auf vielen Sexdating-Seiten verbreitet. Ansonsten ist Fremdgehtreff.de eine benutzerfreundliche Kennenlernplattform mit vielen Mitgliedern. Wenn man offen für neue Erfahrungen ist, kann man sich von Fremdgehtreff.de überraschen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Alternativen zu Fremdgehtreff.de

Scroll to Top