Kaufmich.com im Test - Wie gut ist der Sextreff?

4/5

Mitglieder:

100.000 Prostituierte

Mann/Frau-Quote:

Kosten im Überblick:

  • Pro Tag dürfen Männer 3 kostenlose Erstkontakte zu den Damen knüpfen.
  • Mit einer Plus-Mitgliedschaft können die Herren die Anzahl die täglichen Erstkontakte auf 50 erhöhen.
  • Je nach Laufzeit zahlen die Mitglieder zwischen 15 € und 30 € pro Monat.

Unsere Erfahrungen mit Kaufmich.com:

Kaufmich.com: Community für Freier und Prostituierte

Bei Kaufmich.com handelt es sich um eine deutschsprachige Plattform, welche sich als soziales Netzwerk für ihre Kunden und Sexarbeiter aus Deutschland, Österreich, Schweiz und den Niederlanden versteht. Schwerpunktmäßig wird dabei auf den freiberuflichen Escortservice Wert gelegt.

Sinn und Zweck von Kaufmich.com ist es, das älteste Gewerbe der Welt zu digitalisieren. Prostituierte können über diese Plattform für Ihre Dienste werben und so mit interessierten Freiern in Verbindung treten. Zudem können auf dem Portal Bordelle, Strip-Clubs, Swinger-Clubs, sowie andere branchenspezifische Firmen gesucht werden.

Der Anbieter ist daran interessiert, dass Thema „Escort“ aus der Ecke des schmuddeligen Image herauszuholen. Die Plattform soll den Sexarbeiterinnen die Kommunikation mit Ihren Kunden ermöglichen und auch dafür sorgen, dass sich die Damen selbst bewerben können.

Wie funktioniert Kaufmich.com?

Auf der Plattform können Prostituierte ihre Leistungen beschreiben und Fotos hochladen. Freier können sich die Profile der sexhungrigen Frauen anschauen, um dann im weiteren Verlauf Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Wie sich die Transaktion am Ende entwickelt, damit haben die Portalbetreiber nichts mehr zu tun. Letztendlich vermeiden sie damit auch den Tatbestand der Zuhälterei. Freier können den Damen nach einem Treffen eine Bewertung vergeben. Die anschaulichen Profile und Bewertungen machen die Suche nach Ladys, die jeden Mann glücklich machen können, sehr einfach.

Die Anmeldung und die Nutzung der Plattform ist größtenteils kostenlos möglich. Männer können die Damen kostenlos anschreiben und die meisten Infos in ihren Profilen sehen. Allerdings gibt es ein tägliches Limit für kostenlose Nachrichten. Außerdem sind zu pikante Fotos der Frauen nicht sichtbar. Die FSK 18-Bilder der Ladys können nur die Plus-Mitglieder sehen.

Einige Funktionen können auch mit Kaufmich-Dollars bezahlt werden. Damit können Prostituierte Anzeigen schalten, um besser gesehen zu werden. Die Freier haben so auch die Möglichkeit, den Prostituierten virtuelle Geschenke zu machen.

Wie sind die Erfahrungen mit Kaufmich.com?

Das Wachstum des Unternehmens rekrutiert sich vor allem über die Mund-zu-Mund-Werbung. Das sagt schon viel über die Leistung des Portals. Ein Großteil der Nutzer kommt über Freier- und Hurenforen auf die Seite, auf der sich Nutzer Erfahrungen über die jeweiligen Sexarbeiterinnen austauschen.

Im Großen und Ganzen ist Kaufmich eine gute Plattform, die ihren Zweck erfüllt. Viele Ladys haben sehr aussagekräftige, geprüfte und bestätigte Profile. Wenn ein Termin vereinbart wurde, ist es grundsätzlich empfehlenswert, die Dame nicht im Voraus zu bezahlen, sondern Bar beim Treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die besten Alternativen zu Kaufmich.com

Scroll to Top