Fickmeister.com im Test: Wie gut ist der Sextreff?

Fickmeister.com Bewertung:
2,5 Sterne

Fickmeister.com Webseite

Mitglieder:
40.000

Frauenquote:
Geschlechterverteilung

Kosten im Überblick:
  • Man kann sich kostenlos registrieren und in den Profilen von Fickmeister-Mitgliedern suchen
  • Aktive Kommunikation kostet Coins, z.B. 1 Nachricht kostet 1 Coin.
  • Die Coins werden paketweise angeboten und kosten ab 13 € für 10 Stück

Unsere Erfahrungen mit Fickmeister.com:

Wie gut ist Fickmeister.com?

Was die Spezialität des Portals Fickmeister.com ist, verrät ja eigentlich schon der Name:

Fick- und erotische Dates mit Männern, Frauen und Paaren aus deiner Umgebung.

Es tummeln sich auf fickmeister.com also Menschen, die unverbindlichen Sex suchen oder einen neuen Kick für ihre Partnerschaft. Das Portal ist modern gestaltet und ermöglicht mit seinen vielen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme die schnelle Kommunikation mit anderen Mitgliedern. Allerdings muss man das Portal mit Vorsicht genießen!

Sexdate auf Fickmeister.com finden

Die Anmeldung ist schnell mit einer aktiven Mail-Adresse erledigt und nach der Bestätigung kannst Du auch direkt mit der Suche nach einem erotischen Date beginnen. Allerdings empfehlen wir auf jeden Fall vorher, Deine sexuellen Vorlieben zu definieren. Dabei stehen Dir u.a. folgende erotische Spielereien zur Wahl:

  • Oralsex/Analsex
  • Bisexuell
  • Dreier
  • Soft-BDSM
  • Fetisch
  • Fotoaustausch
  • Rollenspiele
  • One-Night-Stand
  • Kuscheln
  • Massage
  • Lack&Leder/Latex
  • Gruppensex

Lade außerdem noch ein Foto von Dir in Deinem Fickmeister Profil hoch. Da man bei fickmeister.com auch Bilder in privaten Nachrichten versenden kann, kannst Du beim Profilbild ruhig etwas diskreter sein und z.B. nur einen Teil Deines Gesichts zeigen. Zu sexuelle oder nackte Bilder solltest Du in Deinem Profil jedoch vermeiden. Du kannst dem Profil auch einen Über-mich-Text hinzufügen. Und das solltest Du sogar, denn diese Texte bieten meist einen guten Aufhänger für die erste Nachricht.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du passende Fickmeister Mitglieder finden kann. Zum einen gibt es eine klassische Suche, zum anderen bekommst Du auch eine Auswahl von Matches einiger Fickmeister-Mitglieder vorgeschlagen, die die gleichen sexuellen Vorlieben angegeben haben.

So kommst Du bei Fickmeister.com ins Gespräch

Du kannst natürlich erstmal durch die Suchergebnisse klicken und interessante Profile als Favoriten markieren, bevor Du zum „Angriff“ übergehst. Wer direkt in die Vollen gehen will, kann außerdem einen Eisbrecher versenden, einen Flirt starten oder eine Nachricht schicken. Die Mitglieder, mit denen wir Kontakt hatten, waren alle sehr offen und aufgeschlossen – und sexy.

Die erste Nachricht sollte nicht nur aus einem „Hi“ bestehen oder zu sexuell sein und bitte vermeide, in der ersten Nachricht direkt ein Dickpic oder ähnliches zu verschicken. Das schreckt nur ab.

Bei Fickmeister.com gibt es keine Premium-Mitgliedschaft wie man sie kennt. Hier kauft man Coins, um bestimmte Aktionen auf dem Portal ausführen zu können. So kostet der Versand einer Nachricht 1 Coin, das Lesen von Antworten aber nichts.

Diskretion und Fake-Schutz

Wie immer auf Seiten für Sex-Kontakte sind die Mitglieder sehr auf Diskretion bedacht. Diesem Anspruch kommt fickmeister.com recht gut nach. Es ist z.B. keine Pflicht, ein eigenes Profilbild hochzuladen. Dafür kann man beim Fickmeister in persönlichen Nachrichten Bilder versenden. Auch das Teilen von persönlichen Daten wie Mail-Adressen ist möglich und wird nicht wie bei anderen Anbietern durch das System behindert.

Beim Thema Fake-Schutz schneidet Fickmeister.com eher bescheiden ab. Zum einen verkündet der Anbieter bereits auf der Startseite, dass er keine Profilprüfungen vornimmt. Zum anderen behält sich der Anbieter vor, zu Kontrollzwecken eigene Profile zu erstellen und in Kontakt mit Nutzern zu treten, d.h. nichts anderes als das Animateure eingesetzt werden. Kommt Dir ein Kontakt also fast zu perfekt vor, solltest Du vorsichtig sein. Mit solchen Profilen wird es eher nicht zu einem reellen Treffen kommen.

Du solltest immer vorsichtig sein, mit wem und vor allem auf welchen Sexkontakt-Portalen Du private Daten oder intime Fotos von Dir teilst. Auch die Nicht-Kennzeichnung von systeminternen Profilen sollte kritisch bei Fickmeister.com betrachtet werden.

Am Ende butterst Du Coin um Coin in eine Unterhaltung, die dann nicht mal zu einem Sexdate führt. Denn die Profile, mit denen Du schreibst, haben nur das Ziel, Dich bei Laune und somit antwortfreudig zu halten.

Wie ist Deine Erfahrung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen